Der PilgerWeg

Gesamtstrecke im Überblick

Ausschilderung

Ein Abt auf Pilgerreise

1900 Kilometer

auf der VIA ROMEA von Stade nach Rom

1. Abschnitt

Stader Geest – Klosterland am Elbeband

Stade – Harsefeld – Zeven

2. Abschnitt

Heide – urbane Inseln in weiter Flur

Zeven – Gyhum – Scheeßel – Bellen – Neuenkirchen – Soltau – Wietzendorf – Bergen – Sülze – Celle

3. Abschnitt

Ostfalen – Land der welfischen Residenzstädte

Celle – Rietze – Braunschweig – Wolfenbüttel – Hornburg

4. Abschnitt

Harz – Königsland rund um den Brocken

Hornburg – Osterwieck – Wernigerode – Elbingerode – Hasselfelde – Neustadt/Harz – Nordhausen

5. Abschnitt

Thüringen – Stammland deutscher Geschichte

Nordhausen – Straußberg – Ebeleben – Kirchheilingen – Bad-Langensalza – Gotha – Friedrichroda – Schmalkalden – Meiningen

6. Abschnitt

Rhön – Reichszentrum an der fränkischen Saale

Meiningen – Mellrichstadt – Bad Neustadt – Münnerstadt – Schweinfurt

7. Abschnitt

Fränkisches Weinland – Land der Bischöfe von Würzburg

Schweinfurt – Bergtheim – Würzburg – Ochsenfurt – Aub – Rothenburg o.d.T.

8. Abschnitt

Romantisches Franken – Heiliges im Herzen

Rothenburg o.d.T. – Schillingsfürst – Feuchtwangen – Dinkelsbühl

9. Abschnitt

Donau-Ries – vom Himmel geschaffenes Land

Dinkelsbühl – Nördlingen – Harburg – Donauwörth

10. Abschnitt

Schwaben – auf Römerwegen wandeln

Donauwörth – Meitingen – Augsburg – Igling – Schongau

11. Abschnitt

Pfaffenwinkel – Heiliges Land mit Alpenpanorama

Schongau – Peiting – Rottenbuch – Saulgrub – Oberammergau

12. Abschnitt

Bayerische Alpen – das Werdenfelser Land mit der Zugspitze

Oberammergau – Garmisch-Partenkirchen – Klais – Mittenwald

Link zur italienischen Internetseite

Die VIA ROMEA in Österreich

Reith – Innsbruck – Matrei – Brennero

Link zur italienischen Internetseite

Die VIA ROMEA in Italien

Trentino – Veneto – Emilia Romagna – Toscana – Umbria – Lazio